Kippsicherung für Fußballtore, Trainingstore, Jugendtore

Kippsicherung von artec Sportgeräte für mobile Fußballtore günstig kaufen oder nachrüsten

Insbesondere bei mobilen Fußballtoren besteht die Gefahr des Umkippens. Deshalb sind mobile Fußballtore gemäß DIN/EN 748 gegen Umkippen zu sichern.

Kennen Sie die sicherheitstechnischen Anforderungen für die Kippsicherung von Fußballtoren und die sich hieraus potenziell ergebenden Haftungsfragen, wenn es zu einem Unfall mit Fußballtoren kommt? Falls nicht, sollten Sie sich ernsthaft und intensiv mit dieser Thematik auseinandersetzen!

artec Sportgeräte möchte Ihnen helfen, sich zum einen optimal über dieses Thema zu informieren und zum anderen die richtigen Produkte mit größtmöglicher Sicherheit einzusetzen:

Die mobilen Tore von artec Sportgeräte werden durch geeignete Gewichte gegen Umkippen gesichert und entsprechen somit den geltenden Vorschriften. Die fahrbaren Fußballtore werden bei artec mit hochwertigen ausgeschäumten Lufträdern gefertigt, die selbst Jugendlichen auf allen Belägen einen bequemen Transport ermöglichen. Darüber hinaus produzieren wir unsere Fußballtore mit eingefrästen, abgerundeten Netzaufhängungen oder mit Sicherheits-Netzhaken und vermindern hierdurch die potenzielle Verletzungsgefahr als auch den Verschleiß des Tornetzes.

Alle Fußballtore von artec Sportgeräte können mit einer Netzsicherung (z.B. gegen Diebstahl) ausgerüstet werden, die auf Wunsch auch abschließbar geliefert werden kann.

artec bietet Ihnen somit größtmögliche Sicherheit bei mobilen Fußballtoren und langfristige Freude am Fußball! (lesen Sie auch unsere News zum Thema Kippsicherung)

 

Anforderungen an die Kippsicherung von Fußballtoren

Die Anforderungen an die Sicherheit von Fußballtoren ergeben sich aus den Vorschriften der Gemeinde-Unfall-Verbände sowie der DIN/EN 748. Diese geben vor, dass mobile Fußballtore mit Bodenverankerungen (z.B. Bodenhülsen, Erdanker, etc.) ausgestattet werden müssen oder geeignete Kontergewichte zum Erreichen der notwendigen Standfestigkeit eingesetzt werden müssen. Insbesondere bei den Kontergewichten stellt sich allerdings die Frage, welches Gewicht benötigt wird und welche technische Lösung eingesetzt werden sollte.

In diesem Zusammenhang machen wir darauf aufmerksam, dass je nach Art des Tores und der hinteren Ausladung unterschiedliche Kontergewichte benötigt werden. Um die nach DIN/EN 748 vorgeschriebene Standfestigkeit von 1.100 N zu erreichen, ist beispielsweise bei einem Fußballtor mit 1,0 m Auslage ein Kontergewicht von 200 kg notwendig! Demgegenüber ist bei einer Auslage von 2,0 m bereits ein Kontergewicht von 100 kg ausreichend. Eine komplette Übersicht der notwendigen Kontergewichte für verschiedene Tore und Auslagen haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt:

Übersicht Kippsicherung Fußballtore

Neben den vorgenannten Anforderungen müssen aufgrund eines Beschlusses des AK 2.4 „Sport-, Freizeitgeräte und Boote“ der ZLS (Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik) „freistehende Spielfeldtore so ausgeführt sein, dass sie im eigenen Konstrukt als sicher anzusehen sind“. In diesem Zusammenhang wird definiert, dass die Standsicherheit der Tore ohne nachträgliche, vom Anwender anzubringende Zusatzelemente gewährleistet sein muss.

 

artec Kippsicherung entspricht seit Langem den aktuellen Vorschriften

In dem vorstehenden Zusammenhang weist artec Sportgeräte ausdrücklich darauf hin, dass

durch die zunehmenden Anforderungen an die Kippsicherung Gewichte zum nachträglichen Befüllen vor Ort (z.B. durch Befüllung mit Sand) unter Umständen zukünftig nicht mehr den gültigen Regeln entsprechen könnten und die jeweils erforderlichen Gewichte bereits „ab Werk“ fest mit dem Tor verbunden sein sollen (z.B. durch fest angeschraubte Gewichte).

Wir möchten nachdrücklich betonen, dass sich artec Sportgeräte hinsichtlich freistehender Spielfeldtore bereits in der Vergangenheit nicht auf Gewichte mit nachträglicher Befüllung vor Ort eingelassen hat, sondern unsere Kippsicherungen für Fußballtore schon seit Langem den jetzt geltenden Vorschriften entsprechen. Somit begrüßen wir die nunmehr geltenden Anforderungen, da diese dem Schutz aller Beteiligten dienen und im Sinne der von artec seit Langem praktizierten Firmenphilosophie stehen.

Weiteres Informationsmaterial können Sie unter der mail-Adresse aktion@artec-sportgeraete.de bei uns anfordern. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich unter 05422 / 9470-0 für weitere Rückfragen zur Verfügung.

 

 Die artec Kippsicherung auf einen Blick:

- je nach Modell entweder der Länge oder der Breite nach fahrbar
- für alle Sportbeläge geeignet
- Die Gewichte werden an den Toren befestigt
- Auch Tore anderer Hersteller sind mit unserer Kippsicherung nachrüstbar
- Die Tore mit Kippsicherung können leicht von zwei Jugendlichen bewegt werdenre. Unsere Kippsicherung gibt es alle Jugendtor

artec Sportgeräte - Mit Sicherheit Spaß am Fußball!


  1. Gewicht für Bolztore mit geschlossenem Hinterbau (Kippsicherung)

    Gewicht für Bolztore mit geschlossenem Hinterbau (Kippsicherung)

    Der Länge nach fahrbar.

    Zum Anschrauben am Bodenrahmen.

    3 Laufräder Ø 250 mm aus Polyamid.

    Pro Tor 1 Stück erforderlich.

    Zu den Produktdetails
    Art.-Nr.: 30167
    Zur Merkliste hinzufügen

Weitere Artikel mit diesen Eigenschaften:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5